blueFACTORY liegt im Zentrum von Freiburg und ist Teil des Westschweizer Netzwerks des Schweizerischen Innovationsparks (Switzerland Innovation). Das Innovationsquartier ist bekannt für seine Kompetenzen im Bereich Lebens- und Wohnraum der Zukunft. Hier haben Studentinnen und Studenten aus vier Westschweizer Hochschulen gemeinsam das effiziente Quartierzentrum NeighborHub gebaut. Dieses Projekt gewann souverän den internationalen Wettbewerb Solar Decathlon 2017, der vom Energieministerium der Vereinigten Staaten in Denver (Colorado) organisiert wurde. Seit Frühling 2018 steht NeighborHub wieder im blueFACTORY-Quartier und ist für Aktivitäten und Veranstaltungen öffentlich zugänglich.

Über 250 Personen arbeiten im blueFACTORY-Quartier. Es birgt vier Technologieplattformen: ein Forschungszentrum für Wohn- und Lebensräume der Zukunft, ein Kompetenzzentrum im Bereich Gesundheit sowie ein Kompetenzzentrum für modulare Produktion in der Biopharmazie. Ebenso ist eine Plattform angesiedelt, welche die zwei Entwicklungsgebiete Kunststofftechnik sowie Sicherheits- und Bordsysteme umfasst. Der Standort zählt ausserdem rund dreissig KMU und innovative Startups, die in Sektoren wie saubere Energie, neue Werkstoffe, Recycling oder digitale Technologien tätig sind. Zwei Vereine unterstützen Privatpersonen, die ein Startup oder ein innovatives Projekt lancieren wollen. Das Quartier wird von einer Aktiengesellschaft geführt – die Bluefactory Fribourg-Freiburg AG.

blueFACTORY hat den Auftrag, Kreativität in allen Formen zu fördern. Auf dem Quartierareal finden daher regelmässig öffentliche Veranstaltungen statt, die zusammen mit regionalen Akteuren aus Innovation und/oder Kultur organisiert werden. Die künstlerischen Darbietungen, Ausstellungen, Diskussionen und Konzerte ermöglichen neue Perspektiven auf das Quartier und auf Themen wie Innovation und Nachhaltigkeit. blueFACTORY beherbergt ausserdem die Sammlung des Schweizer Museums für elektronische Musikinstrumente (SMEM) sowie das Cardinal Biermuseum Freiburg. Im Quartier gibt es ein Café-Restaurant, das seit Februar 2018 für die Öffentlichkeit offen steht.

Das Generationenprojekt blueFACTORY fördert die Prinzipien der blauen Wirtschaft oder Kreislaufwirtschaft. Das Quartier ist offen für Initiativen, die Produktionsmethoden und Konsum überdenken, mit dem Ziel, die Abfallproduktion und den Verbrauch von natürlichen Ressourcen zu reduzieren. blueFACTORY ist zudem ein «Low Carbon» Quartier: Es unterstützt die sanfte Mobilität und verbessert aktiv die CO2-Bilanz seiner Gebäude. Die Mieter des Quartiers messen den CO2-Ausstoss ihrer Aktivitäten und müssen diesen soweit wie möglich verringern.